Dr. Edgar Raschenberger

Weg von der Symptombekämpfung und mit Ursachenforschung ans Ziel. Bereits seit vielen Jahren sind die tatsächlichen Ursachen der Hautalterung bekannt. Dr. Edgar Raschenberger von der Medi Cine Akademie in München, geht nun mit einer innovativen Rezeptur den Ursachen an den Kragen.

Revolutionäres und effektives Anti Aging mit Wachstumsfaktoren

Für den Anti Aging Bereich bedeutet die Kombination der Wachstumsfaktoren EGF/FGF und Telomerase eine Revolution. Die bisherigen Anti Aging Methoden sorgen nur für kurzfristige Erfolge, sie werden entweder wieder vollständig abgebaut oder dringen nicht in die tieferen Hautschichten, insbesondere bis zur Lederhaut, in der die Falten entstehen, vor.

Die von Dr. Raschenberger entwickelte Rezeptur enthält kaltsterilfiltriertes Colostrum, dessen Vitalstoffe in der Lage sind, in die tieferen Hautschichten vorzudringen und für langanhaltende Ergebnisse zu sorgen. Die wichtigen Wachstumsfaktoren jedoch verbleiben in der Oberhaut, aktivieren dort die Zellen und diese Information setzen sich über eine Signalkaskade bis in die Lederhaut fort. Somit werden auch Stammzellen in den tieferen Hautschichten durch EGF aus der Oberhaut aktiviert.

Für die Haut hat das beeindruckende Folgen: Die Dichte und Elastizität der Haut werden erhöht, Falten werden, auch langfristig, deutlich reduziert, trockene Stellen und rote Flecken gehen zurück und der Teint wird insgesamt ebenmäßiger und strahlender.

Hauptwirkstoff Colostrum – ein Wundermittel der Natur

Die hautaktiven Wachstumsfaktoren (EGF, FGF uvm.) befinden sich in einem schonend und aufwändig hergestellten Serum aus dem sogenannten Colostrum der Kuh. Dem österreichischen Arzt und Gefäßchirurgen Dr. Edgar Raschenberger ist es nun mithilfe eines besonderen Herstellungsverfahrens gelungen, in dieser natürlichen Quelle EGF, FGF und viele weitere hautzellenaktivierende Stoffe in ihrer Funktion für seinen EGF Hautbalsam zu erhalten.

Bisher kam in kosmetischen Produkten nur synthetisch hergestellter EGF aus genmanipulierter Gerste zum Einsatz, der nicht annähernd so wirkungsstark ist, wie natürlicher EGF.

Nobelpreis für die Erforschung der Wachstumsfaktoren EGF und FGF

Bereits 1962 entdeckten die Wissenschaftler Stanley Cohen und Rita Levi-Montalcini die Wachstumsfaktoren EGF und FGF und erkannten die bahnbrechende Bedeutung, die sie für den menschlichen Organismus haben. 1986 erhielten sie dafür den Nobelpreis für Medizin.

Aber was genau macht das Protein EGF (Epidermal Growth Factor) so einzigartig und besonders?

Es handelt sich dabei um einen natürlichen Aktivator für Stammzellen, der zudem die Haut dazu anregt, eigene Zellen zu reparieren und die Zellerneuerung zu stimulieren und zu beschleunigen. Der FGF (Fibroblast Growth Factor) hingegen regt die Zellvermehrung von Fibroblasten an, die für die Bildung von Kollagen verantwortlich sind. Zu dieser beeindruckenden Eigenschaft der Wachstumsfaktoren gibt es verschiedene Publikationen, unter anderem von der Wissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Kerscher.

Die nobelpreisgekrönte Entdeckung der Unsterblichkeit

Colostrum enthält zudem das 1985 von den Wissenschaftlerinnen Elizabeth Blackburn und Carol Greider entdeckte „Unsterblichkeitsenzym“ Telomerase, für dessen Entdeckung sie 2009 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet wurden. Die Telomerase ist ein Enzym, das im Zellkern für ein möglichst langes Leben verantwortlich ist. Es verlängert die Telomeren, die Enden der Chromosomen, die bei jeder Zellteilung kürzer werden. Dadurch leben die Hautzellen deutlich länger.

Dr. Raschenbergers Rezeptur ist mehr als nur ein Lichtblick in der Anti Aging Branche. Könnte das das Ende von Botox sein?

Weiter Informationen auf der Webseite der MEDI CINE Akademie unter: http://solubia-vital.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz